Mitgliederversammlung am 11.März 2017

Am 11. März 2017 findet die nächste Mitgliederversammlung in Soest im Hotel - Restaurant " Haus Gellermann " statt. Die Adresse des Tagungslokals lautet: Konrad - Stecke Weg 8, 59494 Soest, Tel. 02921 -5901190. Parkmöglichkeiten sind am Hotel vorhanden. Unter http://www.hotel-gellermann.de/ können erste Eindrücke über den Tagungsort, die Umgebung sowie eine Wegbeschreibung abgerufen werden.
Das ArGe - Treffen findet vom 10. bis 12. März 2017 statt und beginnt am Freitag ab ca. 18 Uhr. Nach dem gemeinsamen Abendessen kann dann getauscht und "gefachsimmpelt" werden. Interessante Fachvorträge werden auch bei diesem ArGe - Treffen interessante Aspekte unseres Sammelgebietes zeigen und zu Diskussionen anregen. 

 

 

 

Das Sonderheft 5 bringt einen Nachdruck des "ARCHIF FÜR POST- und TELEGRAPHIE - Beihefte zum Amtsblat des Reichspostamts 1918" und beinhaltet eine Auflistung aller Organisationen mit Portovergünstigungen und - freiheiten im Ersten Weltkrieg, sowie der Quellenangabe der relevanten Verfügungen.

Neuentdeckung nach über 95 Jahren

1. Auflage: 12 Ba H 4310.16 unter Feld 17/18 , Sammlung Seidel

Berend Hey

(Meldung im Rundbrief 35)

Offenbar wurde ein Teol der Auflage auf Bögen mit 25:17 Zähnungslöcher gedruckt. Dies erklärt das Problem der gestempelten 12 Ba mit Daten vom Dezember 1916 bis zum Frühjahr 1917. Die B-Zähnung (25:17 Zähnungslöser) ohne Aufdruck geab es ja schon seit dem 13.4.1916 (Michel-Katalog 2010 S.373) Messungen an den bekannten Stücken mit der Hausauftragsnummer H 4310.16 stützen Richters Hypothese, dass es mehr als eine Teilauflage dieser HAN gegeben haben könnte. Leider mangelt es an kompletten Bögen, die man untersuchen könnte.

 

 

Neue Plattenfehler von Rumänien

 

Heinrich Wasels

Rumänien P 8 - Plattenfehler I und II

der Plattenfehler I (großer Farbfleck unter R von Romania) ist auf Feld 7 des Bogens zu finden, eine Feldbestimmung des Plattenfehlers II (Bruch der Null) ist noch nicht gelungen.

Der Plattenfehler I wird der Michelredaktion zur Aufnahme in den Michelkatalog vorgeschlagen. Der Plattenfehler II muss, bevor dieser zur Aufnahme in den Michelkatalog vorgeschlagen werden kann, noch einige Male mehr vorgelegt werden.

Eine ausführliche Beschreibung dieser Plattenfehler mit mehreren Abbildungen ist ab Seite 1965 des Rundbriefes Nr. 39 enthalten.

Achtung: Prüfzeichen HEY gefälscht !!

In einer Prüfsendung fanden sich einige Marken mit einem viel zu grossen Prüfzeichen    HEY BPP. Das Prüfzeichen ist in violetter Farbe abgeschlagen. Berend Hey informierte dass er noch einige weitere Fälschungen kennt. Diese war ihm jedoch neu.  Also Augen auf beim Briefmarkenkauf. Herr Hey oder Herr Wasels prüfen nach!


URL: www.arge-dt-besetzung-wk1.de/aktuelles/